logotype

 

Offene Lesebühne mit female_trans_nonbinary+ Lineup! 9. März 2017

Unser S/ash-Logo im Guerilla-Style

 

Zum ersten Mal in diesem Jahr steht die S/ash-Lesebühne wieder an. Hier habt ihr die Möglichkeit eure eigenen Texte vor Publikum zu präsentieren. Seien es Essays, Gedichte oder Spoken Word – eben das, was euch bewegt. Thematisch sind euch keine Grenzen gesetzt (ausgenommen jeglicher Art von verfassungsfeindlichen Inhalten). Damit möglichst viele ihre Texte vortragen können, gibt es ein grobes Zeitlimit von etwa 10 Minuten. In einer gemütlichen Runde könnt ihr eure Gedankenströme so zum Besten geben und unmittelbar Feedback erhalten.

Da wir der Unterrepräsentation von Frauen* und der (beinahe vollkommenen) Unsichtbarkeit von transidenten und/oder nicht-binären Personen entgegenwirken wollen, veranstalten wir dieses Mal eine offene Lesebühne mit einem female_trans_nonbinary+ Lineup.
Wenn du also einen oder mehrere deiner Texte lesen magst und eine Frau* und/oder trans bist bzw. dich außerhalb der Geschlechterbinarität verortest, dann meld dich bei uns.
Schick uns einfach eine Nachricht mit deinem Namen und wie wir dich präsentieren sollen (weibliche/männliche/geschlechtsneutrale Personenbezeichnungen sowie deine Pronomen (falls vorhanden)) – per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , via Facebook unter https://www.facebook.com/slash.hhu oder spontan bei uns am Abend.

Die Veranstaltung ist für alle Geschlechter offen – bloß die Bühne gehört Frauen*, transidenten und nicht-binären Personen.
Neben Getränken gibt es auch unsere S/ash-Magazine.

Veranstaltung: 9. März 2017, 20 Uhr
Nilsson, Martinstraße 58, Düsseldorf
Die Klos sind All-Gender-Toiletten.

 

 

Für das übrige Jahr 2017 steht wieder Einiges an. So haben wir das Erscheinen unserer siebten Ausgabe sowie offene Lesebühnen geplant. Über Termine halten wir euch am Laufenden! Ihr könnt uns aber auch auf Facebook folgen, um ja nichts zu verpassen.
 

2018  S/ash Magazin