logotype

 

DIE S/ASH BEIM ZAKK-STRASSENFEST 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag, den 14. Juli 2013 von 11 - 18 Uhr präsentierte sich die S/ash mit einem interaktiven Stand beim Straßenfest des ZAKK auf der Kiefernstraße/Fichtenstraße in Flingern.

 

 

AUSSTELLUNG UND RELEASE IM TEILMÖBLIERT 2012


Die vierte Ausgabe - WELT/ENDE - präsentierten die Studierenden erstmals außerhalb des Campus: der Release wurde mit einer Lesung und Ausstellung der neusten Ausgabe am 09.11.2012 im Düsseldorfer  Teilmöbliert in Unterbilk, gefeiert – mit professioneller Unterstützung von Poetry-Slammer und Autor Helge Goldschläger. In seinem thematisch abgestimmten Bühnenprogramm ließ dieser die vier apokalyptischen Reiter die Welt im wahrsten Sinne des Wortes ausradieren und verwandelte seine Studentenbude zu Ehren seiner Eltern in ein Chaos der 68er-Art.

Im Atelier konnte man sich nicht nur die in Szene gesetzte Literatur anschauen, welche in kompletter Handarbeit durch die Redaktion selbst entstanden war.

In einer Lesung waren  unter anderem einige der Texte aus der neuen S/ash – von den Autoren selbst vorgetragen – live zu hören. Hier glänzten Nachwuchspoeten wie Bernard Hoffmeister, selbst Mitarbeiter der S/ash und leidenschaftlicher Poetry-Slammer, Justus Otremba, welcher sich auch durch das heikle Thema der Internetpornografie nicht den Mund verbieten ließ, Matthias Dietrich, der zwar persönlich nicht da sein konnte, sich jedoch die Mühe gemacht hatte, seinen Gedichtzyklus zum Welt/Ende als Hörstück einzuschicken, und Daniel Stoecker, welcher den Zuschauern neben seinem ganz persönlichen, seltsamen Ende der Welt auch noch eine höchst emotionale Darbietung vorstellte und so alle in seinen Bann zog. Für die musikalische Untermauerung sorgte der Gitarrist und Sänger Jens Schmidt, mit selbstgeschriebenen stimmungsvollen Stücken.

 

OPEN SOURCE FESTIVAL 2012

Im Juni 2012 präsentierte sich die S/ash mit einem farbenfroh dekorierten Stand auf dem Düsseldorfer Open Source Festival. Eine Fotogirlande und selbstgestaltete Flyer vermittelten den Standbesuchern einen kleinen Einblick in die vielfältige Projektarbeit. Viele wurden auch selbst kreativ: mit bunten Spraydosen und Schablonen konnten eigene Jutebeutel gestaltet und mit dem S/ash-Logo versehen werden. Diese Aktion fand große Begeisterung. Wer sich mit einer Ausgabe des Magazins fotografien ließ, konnte außerdem ein Überraschungspaket mit Kinogutschein, Wein und weiteren Kleinigkeiten gewinnen.

Durch den Stand beim Open Source Festival konnten wir die S/ash nicht nur erstmal über den Universitätscampus hinaus bekannt machen und präsentieren, sondern auch Kontakte zu anderen Düsseldorfer Projekten und Kreativen knüpfen. So entstand dann auch über diese Aktion eine Kooperation mit dem Düsseldorfer Designerkollektiv teilmöbliert.

 

 

S/ASH-RELEASE-SLAM 2012

Das Erscheinen der 3. Ausgabe - LEBENS/WERT - wurde erstmals mit Unterstützung des Kulturreferats mit einem „S/ash-Release- Slam“ an der Universität Düsseldorf gefeiert.

Mit Autorenlesungen, live-Musik, Bildprojektionen und einem Videobeitrag sowie einer anschließenden Party mit DJ wurde die neue Ausgabe vorgestellt und der Verkauf im neuen Semester gestartet.

 

2018  S/ash Magazin